Das Wichtigste in Kürze / FAQ (Gruppe)

Wie läuft ein Gruppenpraktikum ab?

Für jedes Praktikum werden in Vorgesprächen individuelle Abläufe besprochen, um den unterschiedlichen Personengruppen gerecht zu werden.

Schülergruppen müssen durch mindestens eine Lehrkraft und/oder HPT-Kraft begleitet werden. (Betreueranzahl ist abhängig von der Schülerzahl)

Eine gute Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften, HPT-Betreuern und uns ist der Lebenshilfe Werkstatt wichtig. Aus diesem Grund bauen wir auf ausreichende Informationen und gute Absprachen im Vorfeld.

In welcher Arbeitsgruppe werden die Schülerinnen und Schüler tätig sein?

In der Regel wird die Schülergruppe den gesamten Praktikumszeitraum gemeinsam im Berufsbildungsbereich absolvieren. Dies hat den Vorteil, dass unsere Fachkräfte alle Personen rechtzeitig kennenlernen und später für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Start in der Werkstatt durch bekannte Personen leichter ist.

Auf besonderen Wunsch können aber auch Praktika in den Arbeitsgruppen vereinbart werden.

Praktika auf ausgelagerten Arbeitsplätzen bieten wir erst an, wenn wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gut kennen und deren Fähigkeiten einschätzen können.

Können alle Schülerinnen und Schüler meiner Klasse in der Lebenshilfe Werkstatt ein Praktikum absolvieren?

Grundsätzlich steht die Lebenshilfe Werkstatt für alle Interessierten offen. Jedoch werden nur Praktika für Personen angeboten, die entweder zum Einzugsgebiet der Werkstatt oder nach dem Wunsch- und Wahlrecht in der Lebenshilfe Werkstatt tätig werden möchten.

Demnach können wir nicht immer alle Schülerinnen und Schüler im Praktikum aufnehmen. Nur so können wir eine qualitative Betreuung anbieten.

Bis wann muss ein Gruppenpraktikum angemeldet werden?

Eine frühzeitige Anmeldung und Abstimmung ist vorteilhaft und erforderlich. Das Praktikum sollte so angemeldet werden, dass ausreichend Zeit zur Verfügung steht, um VOR Antritt der Praktika alle für uns relevanten Informationen zusammenzustellen. Da hier auch Unterschriften der Eltern notwendig sind, empfiehlt sich mindestens ein Zeitraum von 8-12 Wochen.

Der Praktika-Zeitraum sollte möglichst schon eher >>>> reserviert werden.

Wie sind die Arbeitszeiten während des Praktikums?

Montag - Donnerstag
8:00 - 16:15 Uhr

Freitag
8:00 - 13:30 Uhr

Bei Bedarf können während des Praktikums die Zeiten anders vereinbart werden.

Gibt es Pausen?

Ja, es gibt drei Pausenzeiten in der Lebenshilfe Werkstatt:

Frühstückspause

Mittagspause

Nachmittagspause

Die Zeiten der Pausen sind in den Arbeitsgruppen verschieden.

Gibt es Frühstück und Mittagessen und was kostet es?

Ein Mittagessen stellen wir Ihnen kostenlos während des Praktikums zur Verfügung.

Frühstück kann mitgebracht oder preisgünstig in unserer Kantine gekauft werden. So kostet z.B.:

eine Tasse Kaffee = 0,40 €

eine belegte Semmel = 0,70 €

Was muss am ersten Tag mitgebracht werden?

Besondere Arbeitsschutzkleidung ist nicht notwendig.

Aber bitte nicht die schönsten und neusten Sachen anziehen, es wird gearbeitet und da wird schon einmal etwas schmutzig.

Arbeitsschutzschuhe werden bei Bedarf gestellt.

Wie kommt die Gruppe in die Werkstatt?

In der Regel kommen die Schulklassen gemeinsam mit den Lehrkräften. Einen individuellen Fahrdienst können wir nicht anbieten.

Welche Unterlagen sind für das Praktikum notwendig?

Vor Antritt des Gruppenpraktikums benötigen wir umfassende Schülerdaten. Diese fügen Sie bitte lückenlos in die Excel-Tabelle (Gruppeninfo) ein. Zudem benötigen wir eine Datenschutzeinwilligung und einen ausgefüllten Medikamentenbogen (auch wenn keine Medikamente eingenommen werden, muss das vermerkt sein). Beide Dokumente müssen von den rechtlichen Vertretern unterzeichnet werden.

Wie läuft die Medikamentenvergabe während des Praktikums?

Da während des gesamten Praktikums Lehrkräfte und HPT-Betreuer als Begleitung anwesend sind, bitten wir diese, die Medikamentenvergabe wie gehabt zu übernehmen. Bitte weisen Sie unser Fachpersonal jedoch rechtzeitig in Besonderheiten ein, damit im Notfall adäquat gehandelt werden kann.

Ein Medikamentenbogen muss dennoch aus versicherungsrechtlichen Grundlagen ausgefüllt und unterschrieben vorliegen.

Cookies sind für die Optimierung unsere Webseitenfunktionalität wichtig. Erst mit Ihrem Einverständnis erlauben Sie uns diese zu verwenden. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie >>> Link zur Cookie-Richtlinie